Vom Hamsterrad auf Deine Freizeitinsel

Jetzt habe ich es am eigenen Leib gespürt. Das digitale Angebot kann zeitlich überfordern und eine große Stellschraube am Hamsterrad sein. Plötzlich sind die freien Tage ins Land gezogen, ohne dass ich es gemerkt habe. Eigentlich wollte ich meine erste Online-Workshopreihe für Selbstzahler:innen längst auf den Weg gebracht haben. Weshalb ich es nun erst schaffe, liegt daran, dass ich meinen eigenen Fokus aus den Augen verloren habe!

 

Spannende Zeit voller Ablenkungspotenzial

 

Man soll die Chancen ja nutzen, wenn sie auftauchen. Deshalb habe ich sehr spontan am ersten InspiCamp*online von Marit Alke & Daria Linzbach teilgenommen. Wow, normalerweise findet es in Präsenz statt und wird als Open Space moderiert. Dieses Jahr erstmals virtuell und ich war dabei! Mich reizen Pilotierungen ja immer.

 

An diesem 1 ½ tägigen Barcamp konnte ich mich mit 44 Online-Unternehmer:innen, die in Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich in unterschiedlichsten Settings über Zoom dazugeschaltet waren, über nachhaltiges Online-Business austauschen. Ich habe die Impulse wie ein trockener Schwamm das Wasser aufgesaugt. Abends gab es sogar die Gelegenheit zu tanzen oder sich in kleinen Gruppen über dies und das auszutauschen. Ich entschied mich für das Klönen und erzählte von meiner Tätigkeit als Beraterin, von der Arbeit in der "versteckten Fabrik". Schwuppdiwupp gab es einen sanften Stupps aus der Runde, ob ich nicht spontan am nächsten Tag eine 45-minütige Session dazu anbieten wolle. Ein Barcamp lebt ja davon, dass „die Füße abstimmen“, d.h. Du bleibst so lange im Raum wie es interessant für Dich ist. Mal kurz reinschauen ist ebenso gut, es gibt bei den Parallelveranstaltungen oft mehrere, die thematisch reizvoll sind und so entsteht ein bewegender Perspektivwechsel.

In der Session wurde deutlich: es gibt für meine Ideen definitiv Bedarf in der Zielgruppe der Freiberufler:innen und Selbstständigen. Diese Erkenntnis ist geradezu heilsam für meinen perfektionistisch veranlagten Hamster.

Gleichzeitig wurde mir bewusst, wie viel Zeit ich selbst in den letzten Wochen mit Details verbaselt habe anstatt das Projekt endlich in die Öffentlichkeit zu tragen.

Willkommen in Deiner eigenen versteckten Fabrik

 

Die Session fokussierte die Abläufe in unserem One wo:man-Business und wie wir anhand des Lean Management-Ansatzes eine strukturierte Selbstreflexion durchführen können.

 

Leitfrage: Mache ich die richtigen Dinge?

 

Es dreht sich um den Einsatz unserer finanziellen, gesundheitlichen und zeitlichen Ressourcen. Wie geht es Dir damit?

 

Rückblickend auf die Entwicklung meiner Freiberuflichkeit haben sich über die Jahre immer wieder Routinen eingeschlichen oder überholt, wenn die Kunden- und Marktanforderungen sich veränderten. Manchmal ist unnötig viel Zeit dafür verschwendet worden.
Als Freiberuflerin sehe ich die zwei endlichen Ressourcen meiner Gesundheit und eigener Lebenszeit nicht erst seit der Pandemie als die wertvollsten Schätze an. Jetzt schließt sich der Kreis zum Sommer-Special „Vom Hamsterrad auf Deine Freizeitinsel“. Wir arbeiten dort am Einsatz unserer Zeitressourcen.

 

Mein Lerneffekt: Leinen los!

 

Anstatt noch mehr Zeit mit dem administrativen Aufbau einer Landingpage, eines perfekten Launch mit Challenge vorab, eines YouTube-Kanals usw. zu binden, setze ich den Piloten jetzt etappenweise aufs Wasser und schippere von Boje zu Boje, z.B. mit der 

  • Kreation eines Bonus für meine Newsletter-Leser:innen, um auch nachhaltig Mehrwert schaffen zu können. Sie erhalten als kostenfreie Leistung on top die Möglichkeit, nach Abschluss der Workshop-Reihe in einem 1:1-Gespräch ihre Umsetzung zu reflektieren und den Kompass für die Weiterfahrt zu justieren.

  • Anlage eines öffentlichen Kalenders mit Zeiten, in denen Du Deine Fragen zum Angebot direkt mit mir klären kannst. Bin gespannt, wer mit an Bord und auf Entdeckungstour gehen wird.

Wünsche Dir allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

Ich bin neugierig auf Deine Ideen. Hinterlasse sie gerne hier als Kommentar, ich freue mich von Dir zu lesen.

 

Herzliche Grüße

Silke

 

P.S. Wenn Du weitere Impulse für mehr Leichtigkeit als Freiberufler:in erhalten und zu aktuellen Workshops informiert werden möchtest, trage Dich einfach hier in den Verteiler ein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0